Ehrlich gesagt, konnte ich es mir überhaupt nicht vorstellen, jemals ein MADAME KUKLA Wickelkleid zu färben. Aber dann haben uns immer wieder Bilder von #madamekuklas erreicht, die ihr coral cary oder shades of grey eingefärbt haben. Und sie alle sehen super aus. Ja und dann kam das white not, wodurch das Färbefieber auch bei uns im Büro ausgebrochen ist.

gebatiktes Wickelkleid white not

Wie färbt man eigentlich ein MADAME KUKLA Wickelkleid?

Da uns auch immer wieder Anfragen von lieben #madamekuklas erreichen, die gerne wissen würden, wie man ein Wickelkleid färbt, haben wir es selbst mehrfach ausprobiert und uns entschlossen, dir von einem unserer Färbeversuche zu berichten. Unsere Anleitung soll dir helfen, dein Wickelwunderteil zu färben. Es gibt jedoch verschiedene Hersteller von Farben. Lies dir daher bitte zusätzlich immer die beigelegte Anleitung zum Färben von Kleidung mit deiner Farbe durch.

Ein Wickelkleid in meiner Lieblingsfarbe färben

Unsere #madamekuklas übertreffen sich beim Färben ihrer Wickelkleider regelmäßig an Kreativität. Da konnten auch wir im Büro nicht widerstehen und haben in den Farbtopf gegriffen. Um mein Wickelkleid zu färben, habe ich mich für Flieder entschieden. Das ist eine der Farben in meiner Capsule Wardrobe und passt somit genau zu mir und meinem Leben. Es war sozusagen die perfekte Chance, ein MADAME KUKLA Wickelkleid nicht nur zu binden, wie ich will, sondern auch ein Wickelkleid in meiner Lieblingsfarbe zu besitzen.

Die Nervosität vor dem Färben

Ich habe zig Anleitungen gelesen, auf Facebook nach Tipps und Tricks gesucht und mir den ein oder anderen Tipp direkt von den färbeverrückten #madamekuklas geholt. Beim Instagram Live-Event, das du jederzeit auf unserem Instagram Account nachschauen kannst, habe ich auch ganz genau aufgepasst, als unsere Färbeprofis von ihren Erfahrungen berichtet haben. Trotzdem war ich nervös. Noch nie davor habe ich etwas gefärbt und jetzt gleich ein Wickelkleid von MADAME KUKLA.

Inspiriert von unseren #madamekuklas

Die Ideen der #madamekuklas haben mich dazu inspiriert, mein white not nicht gleichmäßig einfarbig zu färben, sondern das Wickelkleid zu batiken. Dafür bindet man das Wickelkleid so ab, wie man sich das Muster später vorstellt. Mein Schal-Weste-Rock-Kleid sollte dünne Streifen bekommen. Du kannst aber auch Kreise oder andere Muster zaubern. Falls du dein Wickelkleid gleichmäßig färben möchtest, brauchst du es nicht abzubinden und überspringst diesen Schritt einfach.

Was vor dem Färben gut zu wissen ist:

  1. 1. Nur Naturmaterialien nehmen die Farbe richtig gut auf. Die Seiten der Wickelkleider, die einen sehr hohen Baumwollanteil haben, eignen sich dafür ideal. Das Garn, mit dem das Wickelkleid von MADAME KUKLA vernäht ist, nimmt die Farbe nicht an, weil der Baumwollanteil nicht hoch genug ist.
  2. 2. Wir empfehlen, unsere Wickelkleider mit 30°C zu waschen. Daher sollten sie auch beim Färben nicht zu heiß gewaschen werden. Sonst werden sie etwas kleiner, als sie ursprünglich bei dir angekommen sind.
  3. 3. Falls du dein KUKLA mit einem schicken Farbverlauf ausstatten möchtest, rolle es ein. Denn an das Ende, bei dem du zum Einrollen beginnst, kommt weniger Farbe als an das ganz äußere Ende.
  4. 4. Hast du Basics, die du nicht mehr gerne trägst, in einer anderen Farbe aber super unter deinem Wickelkleid aussehen würden? Dann pack‘ sie gleich mit in die Maschine. Dadurch hast du Basics im gleichen Farbton wie dein Wickelkleid. Anstatt die Teile auszusortieren, gibst du ihnen damit ein neues Leben.

Das brauchst du, um dein Wickelkleid zu färben:

  • Ein MADAME KUKLA Wickelkleid
  • Plastikhandschuhe
  • Farbe
  • Ein Jutegarn (falls du batiken möchtest)
  • Eine Waschmaschine
  • Waschmittel
  • Eventuell einen Kübel (Eimer) mit Wasser und eine Schere
Färbeutensilien

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Färben deines Wickelkleids

Folgendermaßen bin ich vorgegangen. Die Anweisungen können natürlich von Hersteller zu Hersteller der Farbe abweichen. Falls du dich nicht traust, in der Waschmaschine zu färben, gibt es auch Farben, die eigens für die Handwäsche entwickelt wurden. Die findest du ganz einfach mit einer kurzen Google-Suche.

 

  1. 1. Das Wickelkleid abbinden. Wenn du dein Wickelkleid batiken möchtest, binde es mit dem Jutegarn ab. Für die Streifen habe ich das Wickelkleid zuerst von links nach rechts eingerollt und dann das Jutegarn an den Stellen festgebunden, an denen ich die Streifen später haben wollte.
  2. 2. Das Wickelkleid nass machen. Diese eingerollte und abgebundene „Wickelkleid-Wurst“ habe ich dann in einen Behälter mit Wasser gelegt, damit alles nass ist, bevor es in die Waschmaschine kommt.
  3. 3. Juhuu! Jetzt geht’s ans Färben. Dazu packst du das nasse Wickelkleid gemeinsam mit der Farbe in die Waschmaschine. Dabei wird der offene Farbbehälter in die Waschtrommel, auf das Wickelkleid gestellt. (Ich habe zum Färben die Farbe dusty violet von Dylon verwendet.)

Tipp: Packe alte T-Shirts, die an Farbe verloren haben, oder die du einfach nicht mehr trägst, weil dich die Farbe nicht mehr anspricht, gleich mit in die Waschmaschine. So wurden aus meinen, nicht mehr ganz so weißen T-Shirts fliederfarbene T-Shirts, die auch mal unter dem Wickelkleid getragen werden können. Ein super einfacher Weg, die Lebenszeit alter Kleidungsstücke zu verlängern.

  1.  
  2. 4. Waschprogramm. Pflegeleicht. Das ist bei meiner Waschmaschine ein Programm mit 40°C und mittlerer Schleuderzahl, das für eine Stunde und 15 Minuten läuft. Die Schleuderzahl soll dabei hoch genug sein, damit sich die Farbe gleichmäßig verteilt.
  3. 5. Das Garn vom Wickelkleid entfernen. Wenn du dein Wickelkleid batikst, befreist du es jetzt vom Garn und legst es lose in die Waschmaschine. Für den Schritt ziehst du am besten deine Handschuhe an.
  4. 6. Das Wickelkleid nochmal mit dem gleichen Waschprogramm und mit Waschmittel waschen. Den Farbbehälter entfernst du davor aus der Waschmaschine.
  5. 7. Das Wickelkleid trocknen lassen. Super gleichmäßig und schnell trocknet das Wickelkleid, wenn du es auf den Wäscheständer legst.
  6. 8. Tadaa! Dein Wickelkleid ist fertig!
abgebundenes Wickelkleid

Das Wickelkleid abbinden.

Wickelkleid in Waschmaschine

Wickelkleid mit Farbe in die Waschmaschine.

Jutegarn entfernen

Jutegarn aufschneiden.

Wickelkleid waschen

Das gefärbte Wickelkleid einmal waschen.

Wickelkleid trocknen

Das Wickelkleid liegend trocknen.

Wickelkleid angezogen

Das gefärbte Wickelkleid ausführen.

Wichtig nach dem Färben

Nach dem Färben ist es wichtig, die Waschmaschine nochmal leer mit etwas Waschmittel laufen zu lassen. Etwaige Rückstände werden so entfernt. Danach bietet es sich auch an, erstmal einen dunklen Waschgang oder einen Waschgang mit Putzlappen anzuwerfen. Falls noch ein wenig Farbrückstände in der Waschmaschine sind, macht es dabei weniger aus, als bei deinem weißen Lieblingstop. Falls trotzdem noch Farbrückstände vorhanden sind, verwende Waschmaschinenreiniger und putze auch den Gummirand der Waschmaschine gut ab.

Das Endergebnis des Färbens meines Wickelkleids

Ich habe mich gefreut, wie ein kleines Kind, als ich das Wickelkleid aus der Waschmaschine genommen habe. Neben meinem wandelbaren Wickelwunderteil befanden sich auch T-Shirts in der Waschmaschine, die ich, dank der neuen Farbe, jetzt endlich wieder gerne tragen werde. Ich bin richtig zufrieden mit meinem neuen white not und bin super happy, dass ich jetzt ein MADAME KUKLA Wickelkleid in meiner Lieblingsfarbe habe.

white not gefärbt

Das Endergebnis meines Färbe-Experiments kann sich sehen lassen, wie ich finde. :-)

Du hast Lust auf's Färben bekommen? Klick' dich durch unsere Wickelkleider und erfahre mehr zu ihren Materialien!

Sold out

Sold out

Sold out

Sold out

Sold out
Dir gefällt unser Artikel? Dann teile, tweete und pinne ihn auf Social Media:
0 Kommentare

Hinterlasse uns einen Kommentar

Bitte beachte, dass dein Kommentar vor der Veröffentlichung von uns freigegeben werden muss.